„Es kommt auf jeden Einzelnen an“

CDU zu den neue Corona-Regeln

30.11.2020, 16:13 Uhr
Rüther:
Rüther: "Ich bin sicher, dass wir Corona besiegen werden." (Foto: CDU/Steffen Böttcher)

Der CDU-Vorsitzende Andreas Rüther hat Verständnis für die verschärften Corona-Regeln, auf die sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer geeinigt haben.

„Die Einschränkungen belasten jeden von uns. Angesichts der anhaltend hohen Infektionszahlen, ganz besonders auch bei uns in Bielefeld, müssen wir aber alles tun, um die Pandemie in den Griff zu bekommen.“

Ohne Zweifel stünden noch schwierige Monate bevor, sagte Rüther: „Da müssen wir aber alle durch. Deshalb kommt es jetzt auf jeden Einzelnen an. Ich bin sehr froh, dass sich die Allermeisten an die Vorgaben halten – Maske tragen, Kontakte auf das Mindeste beschränken, Abstand halten.

Und allen Uneinsichtigen oder auch nur Leichtsinnigen gilt mein Appell: Seien Sie sich bitte ihrer Verantwortung bewusst, für andere, aber auch für sich selbst.“

CDU-Kreisgeschäftsführer Simon Lange betont die Bedeutung der Verlängerung der wirtschaftlichen Corona-Hilfen für Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie weitere vom Teil-Lockdown Betroffene:

„Der Bund wird ihnen wie schon im November 75 Prozent des Umsatzes des Vorjahressmonat, erstatten. Dass wird insgesamt wohl 17 Milliarden Euro kosten. Aber es ist gut angelegtes Geld, weil es hilft, Existenzen zu erhalten“.

Bei allen schlechten und beängstigenden Nachrichten, so Andreas Rüther, stimmten die Meldungen über die Fortschritte bei der Impfstoffentwicklung doch zuversichtlich: „Wir werden noch Geduld haben müssen, aber ich bin sicher, dass wir Corona besiegen werden.“