Förderung für 30 Sprach-Kitas in Bielefeld gesichert

CDU begrüßt gute Nachrichten aus Düsseldorf – Kritik an Ampelkoalition in Berlin

30.05.2023, 16:09 Uhr
Das Land NRW verlängert ab 1. Juli die Förderung der Sprach-Kitas. (Foto: Christiane Lange)
Das Land NRW verlängert ab 1. Juli die Förderung der Sprach-Kitas. (Foto: Christiane Lange)

Die Bielefelder CDU zeigt sich erfreut, dass die Bielefelder Sprach-Kitas fortgeführt werden können. „Das sind gute Nachrichten der NRW-Landesregierung“, zeigt sich die CDU-Kreisvorsitzende Dr. Christiana Bauer zufrieden.

„Das Land NRW verlängert ab 1. Juli die Förderung der Sprach-Kitas. Nachdem die Ampelkoalition in Berlin die Förderung fallen gelassen hat, haben wir uns als CDU dafür stark gemacht, dieses wichtige Programm fortzusetzen.“ In Bielefeld wurden bisher fast 30 Sprach-Kitas gefördert.

Die heimische CDU hat bereits im letzten Jahr deutlich gemacht, dass die Entscheidung der Scholz-Regierung, kein Geld mehr für das Förderprogramm zur Verfügung zu stellen, falsch gewesen ist. Bauer: „Die Entscheidung ist kurzsichtig, sozial ungerecht gewesen und ein fatales Signal für das Chancenland Deutschland.“

„Die NRW-Landesregierung hält ihr Versprechen, gute Chancen für alle Kinder zu schaffen und korrigiert die falsche Entscheidung der Ampel in Berlin“, macht CDU-Kreisgeschäftsführer Dr. Simon Lange deutlich. „Die wertvolle Arbeit des guten und engagierten Personals in den Kitas kann fortgesetzt werden.“ Für die CDU ist Sprache der Schlüssel zur Teilhabe und Chancengerechtigkeit. Lange: „Wer die eigene Sprache nicht beherrscht, hat weniger Chancen.“

In Bielefeld wachsen immer mehr Kinder in Familien auf, in denen vorrangig nicht Deutsch gesprochen wird. Bauer: „Mit der Förderung werden im speziellen diese Kinder in den Blick genommen.“ In Kürze werden die Förderrichtlinien veröffentlicht, um die Arbeit in den Sprach-Kitas fortzusetzen.