Planungssicherheit für soziale Träger

Ssozialen Infrastruktur gesichert

16.02.2022, 12:56 Uhr
Viele soziale Träger sorgen für ein breites und buntes Angebot (Symbolfoto: Christiana Lang)
Viele soziale Träger sorgen für ein breites und buntes Angebot (Symbolfoto: Christiana Lang)

Mit parteiübergreifender Mehrheit hat der Rat den Eckdatenbeschluss für die Leistungs- und Finanzierungsverträge zwischen der Stadt Bielefeld und den freien Trägern zur Sicherung der sozialen Infrastruktur beschlossen.

Vincenzo Copertino, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion, betonte, dass dieses System im Hinblick auf die soziale Arbeit und diverse Betreuungsangebote eine wichtige Rolle spiele, die Stadt entlaste und für Planungssicherheit der sozialen Träger sorge: „

Die Bielefelder CDU hat immer zu diesem Prinzip gestanden und war bei der Ausgestaltung der Rahmenbedingungen stets maßgeblich beteiligt.“

Aspekte wie die Stärkung des Dialogs oder die Sicherstellung der Tarifsteigerungen seien bei den Vertragsverhandlungen wieder von großer Bedeutung gewesen, so Copertino. Neue Aspekte, die durch die Corona-Pandemie aufgetreten seien, wie digitale und hybride Angebote, werden in der neuen Vertragsperiode verstärkt in den Blick genommen.

Der Sozialpolitiker verwies allerdings darauf, dass ausfallende Landesmittel nicht von der Stadt Bielefeld übernommen werden könnten:

„Deshalb wurde für die laufende Vertragsperiode ausgeschlossen, dass ein Anspruch auf Fortsetzung der Projekte besteht, die bis jetzt aus dem Integrationsbudget finanziert wurden und noch werden.“