Corona-Sonderförderprogramm für Krankenhäuser

08.12.2021, 15:33 Uhr

Aus einem Sonderförderprogramm der Landesregierung bekommen Bielefelder Krankenhäuser 6,2 Millionen Euro.

 Seit fast zwei Jahren beinträchtig die Corona Pandemie den Alltag. Dies betrifft im Besonderen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen. Um deren unverzichtbaren Einsatz zur Bewältigung dieser Lage zu unterstützen, stellt das Land weitere 192 Millionen Euro durch ein Sonderprogramm für die Krankenhäuser in NRW bereit. Das teilte der Bielefelder CDU-Landtagsabgeordnete Ralf Nettelstroth mit.

Die vier Kliniken in Bielefeld profitieren hierbei von einer Summe von über 6,2 Millionen Euro. Der Förderbescheid wird noch dieses Jahr an die Krankenhäuser gesandt werden.

„Wir sind dankbar für die großartige Arbeit die in den Kliniken Tag täglich erbracht wird. Nun geht es darum, weiterhin dafür zu sorgen, dass die Krankenhäuser die Ausstattung haben, um effektiv gegen die Pandemie anzukämpfen,“ so Nettelstroth.

Im vergangenen Jahr wurden bereits 750 Millionen Euro für Investitionen aus einem Sonderprogramm im Zusammenhang mit Corona getätigt.

„Mit dem Geld können die Krankenhäuser Umbauten, Erweiterungen oder Modernisierungen durchführen. Dazu besteht die Möglichkeit weitere medizinische Geräte und Schutzkleidung anzuschaffen,“ erklärt Nettelstroth.