Solidarität mit der Bevölkerung Israels

CDU: Gedenkort und Synagoge in Bielefeld schützen

12.05.2021, 14:47 Uhr
In Bielefeld ist kein Platz für Antisemitismus (Foto: Tobias Koch)
In Bielefeld ist kein Platz für Antisemitismus (Foto: Tobias Koch)

Die CDU Bielefeld verurteilt den fortwährenden Raketenbeschuss auf Ziele in Israel von Seiten der radikalislamischen Hamas. Die terroristische Vereinigung führt massive Raketenangriffe gegen Zivilisten in Tel Aviv. Wir stehen an der Seite unserer israelischen Freunde und verurteilen das skrupellose Vorgehen der Terroristen scharf.

CDU-Vorsitzender Andreas Rüther: „Keine noch so schwierige Konfliktlage rechtfertigt das Vorgehen gegen rein zivile Ziele. Wir müssen uns dem Terror entschieden entgegenstellen!“

Auch in Deutschland kam es im Zuge der Auseinandersetzungen zu Angriffen auf das jüdische Leben.

„In Münster brennen Flaggen mit Davidstern, in Berlin werden Synagogen mit Steinen beworfen; bei diesen Bildern bekommt man eine Gänsehaut. Dem Antisemitismus darf in Deutschland nie wieder auch nur der kleinste Raum gegeben werden“, so CDU-Geschäftsführer Simon Lange.

Rüther: „Unsere jüdischen Mitbürger in Bielefeld, der Gedenkort in der Turnerstraße und unsere Synagoge sind vor solchen Übergriffen zu schützen! Deshalb müssen wir jetzt gemeinsam aufstehen gegen jede Form von Gewalt und Ausgrenzung und uns an die Seite unserer Verbündeten stellen!“